Die Ballade vom traurigen Café

Ein musikalisches Erzähltheater nach Carson McCullers und Edward Albee

in einer Mundartfassung von Cornelia Montani und Joe Fenner

 

Eine Mundharmonika erklingt mit einem einzelnen, leisen Ton. Schon sind sie da die Gefühle, man spürt die Einsamkeit und die drückende Hitze der Südstaaten. Die Klarinette fällt ein, leise Singstimmen kommen dazu. Die vier auf alten Kisten und rostigen Tonnen sitzenden Schauspieler und Musiker in Kleidern der amerikanischen Südstaatenfarmer beginnen zu sprechen. Sie erzählen aus dem Leben von Miss Amelia, welche in einem trostlosen Südstaaten-Fleck ein Café betreibt.

 

Die Schauspieler und Musiker, Cornelia Montani, Joe Fenner, Daniel Schneider und Kristian Trafelet erzählen eine Geschichte mit Sonnen- und Schattenseiten. Gekonnt unterstreichen die vier das Schauspiel mit Live-Musik und Gesang und entführen das Publikum in die unterschiedlichen Stimmungen, welches dieses Theaterstück hergibt.

 

„Die Ballade vom traurigen Café“ ist eine einzigartige, manchmal groteske Geschichte voll unkonventioneller Protagonisten, die in Liebe und Hass versponnen sind.

Kein heiteres Stück – aber spannend wie ein Krimi.

 

.

 

Datum Freitag, 3. November 2017
Zeit 20.00 Uhr (Türöffnung – 19.00 Uhr / Barbetrieb)

das Stück dauert 80 Minuten, ohne Pause

Ort Zentrum Sonnhalde
Haldenstrasse 31
6313 Menzingen
Ticketpreis CHF 35.00
Vorverkauf 041 757 55 85
info.zentrum@stiftung-maihof.ch

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!